CYBERSITE - Startseite

Torsten

Internet, Festnetz & Mobilfunk für kleines Geld

Aus der Reihe “Produkte vorgestellt” möchten wir Ihnen heute ein Angebot der Firma 1 & 1 etwas näher bringen: 1&1 DSL 16. Wer auf den Komfort eines Festnetztelefons nicht verzichten möchte, Internet für Recherchezwecke und nicht Streaming oder große Downloads benötigt und nebenbei auch mobil noch telefonieren möchte (aber auch hier wenig im Internet macht), der kann sich mit 1&1 DSL 16 ein Rundum-Sorglos-Paket ins Haus holen.

Was ist bei 1&1 DSL 16 alles dabei?

Zunächst einmal gibt es einen DSL-Anschluss mit einer Bandbreite von bis zu 16 MBit/s im Download und 1 Mbit/s im Upload. Das genügt für Google, Facebook und Youtube-Videos bei wenigen PCs, die gleichzeitig im Internet sind. Für internet-affine Familien ist das sicher nicht ausreichend.

Zu dem DSL-Anschluss gehört auch ein Telefon-Festnetzanschluss mit bis zu drei Rufnummern (erweiterbar auf bis zu 10 Rufnummern, gegen Aufpreis). Gespräche in das deutsche Festnetz sind kostenlos, ins Mobilfunknetz zahlt man 19,9 ct/Minute.

Dazu gibt es eine SIM-Karten zum mobilen Telefonieren. Gespräche ins dt. Festnetz und zu allen 1&1 Mobilfunk-Kunden sind dabei kostenlos. Dazu kommt eine Datenflatrate. Die ersten 100 MB werden mit bis zu 7,2 MBit/s übertragen, danach findet eine Drosselung auf 64 KBit/s statt (was aber für kleine Textchats immer noch ausreichend ist).

Was kostet 1&1 DSL 16?

1&1 wirbt mit einem Preis von 14,99 €/Monat. Dies ist aber nur der rabattierte Preis für die ersten 12 Monate, danach zahlt man 29,99 €/Monat (wer einen seriösen Preisvergleich machen will, sollte also diesen Preis ansetzen).

Ggf. fallen allerdings weitere Kosten an, die bei einem Preisvergleich mit zu berücksichtigen sind:

  • 1&1 liefert bei der o. g. Grundgebühr nur ein DSL-Modem, keinen Router mit. WLAN und DECT-Telefone können mit diesem Gerät nicht betrieben werden (kabelgebundenes Surfen und Telefonieren funktioniert). Mit einem Modem kann nur ein PC gleichzeitig ins Internet. Alternativ kann gegen einen monatlichen Aufpreis ein Router für 2,99 Euro/Monat oder 4,99 €/Monat dazu gebucht werden (je nach Ausstattung). Während weniger technikaffine Kunden mit dieser Option gut fahren, empfehlen wir allen anderen Kunden, sich im Fachhandel beraten zu lassen.
  • Während des Bestellprozesses wird ein Sicherheitspaket angeboten. Dieses muss nicht zwangsläufig mit gebucht werden.

Fazit: Lohnt sich 1&1 DSL 16 für mich?

1&1 DSL 16 ist kein Speedwunder, als solches aber auch nicht gedacht. Internet-Wenignutzer können sich hier günstig mit Internet, Telefon und Handyvertrag eindecken und telefonieren kostenlos ins dt. Festnetz. Da solche Nutzer allerdings meist auch wenig von der dahinterliegenden Technik (Router, DECT, WLAN) verstehen, sollte entweder ein fachkundiges Familienmitglied oder eben ein Berater aus unserem Hause dabei sein.

1&1 DSL 16 online bestellen

Seophonist-Wettbewerb geht in die Endphase

Die SEO-Wettbewerb um das Schlüsselwort “Seophonie” geht in die spannende Schlußphase. Wir haben eine eigene – neue – Domain www.seophonist123.de ins Rennen geschickt, die sich, dafür dass sie nicht mit Linkaufbau bedacht wurde, derzeit recht gut in den Suchergebnislisten hält.

Worum geht es beim Seophonist-Wettbewerb?

Alljährlich versammeln sich Onlinemarketing-Experten und Suchmaschinenoptimierer in Köln zur DMEXCO. Quasi zum Pflichtprogramm gehört der OMClub – die inoffizielle Party nach dem ersten Messetag. Zu dieser Veranstaltung wird traditionell ein Wettbewerb für Suchmaschinenoptimierer ausgetragen. Eigentlich geht es um Ruhm und Ehre (die Preisverleihung findet immer während der Party statt), normalerweise gibt es auch immer ein iPhone als Gewinn (Apple hat da ja gerade neue Modelle vorgestellt).

Der Wettbewerb ist immer auch ein Stück weit Kaffeesatz-Leserei. Die SEOs versuchen, durch verschiedene Optimierungsmaßnahmen zu prüfen, was bei Google noch als Optimierung zieht und was nicht. Dabei wird auch nicht vor Content-Klau und DDoS-Attacken zurückgeschreckt, um die unliebsame Konkurrenz von den vorderen Plätzen zu verdrängen. Aber auch Negative-SEO (das künstliche Überoptimierung z. B. durch “giftige Links”) wurde schon ausprobiert. Auch hier liefert der Wettbewerb Erkenntnisse, wie Google mit ausgewöhnlichen Optimierungsversuchen umgeht.

Wer in Sachen Seophonist auf dem Laufenden bleiben will, kann entweder selbst bei Google suchen oder aber die offiziellen “Charts” bei Sistrix im Auge behalten.

Neues Projekt: powertipp.de

powertipp.de: Kurze Tipps zu vielen Fragen mit wenig Schnörkel.

Powertipp.de geht neu an den Start: powertipp.de ist ein schnörkelloses Info-Blog, das schnelle Antworten auf häufig gestellte Fragen bietet. Für die Zukunft plant Betreiber Torsten Frank, eine Fragestell-Möglichkeit für Anwender zu implementieren. “Dies wird in Kürze folgen”, so Frank.

10 Jahre alte 3-stellige Domain bei EBay!

Das große Aufräumen in unserem Domainportfolio geht weiter! Nach dem erfolgreichen Projektverkauf von pressetxt.de bieten wir ab heute, Dienstag 17:13 Uhr bei EBay die 3stellige Domain k3x.de zum Verkauf an. Dreistellige Domains sind aufgrund ihrer Länge sehr selten und bestens geeignet für Projekte, die nach einer kurzen Adresse verlangen! k3x.de ist eine fast 10 Jahre alte Domain. Die Versteigerung beginnt ab 1 Euro!

Zur Versteigerung

Kleines 1×1 der Suchmaschinenoptimierung von Google

Man glaubt es kaum: Google selbst erklärt den Webmastern von heute (oder morgen), wie Onsite-Suchmaschinenoptimierung funktioniert. In dem PDF-Guide Einführung in die Suchmaschinenoptimierung findet der Leser einige Basics, die auf der eigenen Website berücksichtigt werden sollten.
Dazu gehören:

  • Jede Unterseite hat einen einzigartigen Titel
  • Jede Unterseite hat eine einzigartige Meta-Description
  • URLs sollten lesbar sein und möglichst keine Parameter enthalten
  • Eine Brotkrumen-Navigation erleichtert den Usern die Navigation
  • Die Website bei Google Webmaster Tools freischalten
  • Sitemap.xml für den Suchmaschinen-Crawler erstellen
  • Eine Sitemap für den User erstellen
  • 404-Fehlerseiten sollten einen 404-Fehlercode zurückliefern

und vieles mehr. Die PDF-Anleitung ist wirklich nett geschrieben und auch für Anfänger leicht verständlich.

Ärzteportal muss Kritiken korrigieren

Ein einem aktuellen Fall ist ein Ärztebewertungsportal vom Landgericht Nürnberg-Fürth dazu verurteilt worden, die Bewertung eines Zahnarztes zu korrigieren. Diese hatte detailliert dargelegt, dass der Inhalt der Kritik eigentlich gar nicht hätte stimmen können. Der Betreiber der Website wiederum hatte nur bei dem anonymen Schreiberling nachgefragt, ob sich der Sachverhalt auch wirklich so zugetragen habe. Als dieser Bejahte, gab es für den Webmaster keinen Anlass, weiter tätig zu werden.
Falsch, sagten die Richter und gaben der Unterlassungsklage statt.